Die goldene Generation 50Plus schwimmt im Geld,
aber das Handwerk hat leider nur wenig davon!

Preise rauf! Preiserhöhungen planen und durchsetzen. Ein Interview mit Handwerkskollegen die es geschafft haben.

Trotz brummender Konjunktur im Handwerk verharren die Preise eher auf niedrigem Niveau.
Eine Umfrage von handwerk.com aus dem Dezember 2018 bestätigt das. 65% der befragten Handwerker können aus verschiedenen Gründen ihre Preise nicht erhöhen. Eine schwierige Lage, da Material- und Lohnkosten stetig steigen. Nur – wo bleiben Sie und Ihr Betrieb? Es wird Geld benötigt für notwendige Investitionen in Gebäude, Ausstellung, Digitalisierung, neue Maschinen und moderne Fahrzeuge, auch Rücklagen für die Zukunft sind wichtig und es stehen sicher auch private Anschaffungen auf der Wunschliste. 
Deshalb sollte in ihrem Betrieb deutlich mehr Gewinn übrig bleiben, oder?

Melden Sie sich jetzt zu meinem Seminar „Kopf schlägt Preis“ an

Nächster Termin am 06. September 2019 – Anmeldeschluss 3. September 2019 – hier geht es direkt zur Anmeldung…

Sie werden staunen, welche Preisreserven noch in Ihrem Betrieb stecken!

1. Verschenken Sie nie mehr Geld durch Skonto oder Rabatte
2. Keine Schulden mehr bei Lieferanten und Banken haben
3. Investitionen tätigen in Gebäude, Fahrzeuge, Werkzeuge, Digitalisierung
4. Bieten Sie Ihrer Familie und den Mitarbeitern eine sichere Zukunft
5. Bauen Sie sich eine großzügige Altersvorsorge auf
6. Erreichen Sie Schritt für Schritt die finanzielle Sicherheit
7. So haben Sie wieder Freude an den täglichen Aufgaben

Seminar: „Kopf schlägt Preis“

Viel höher kalkulieren und das beim Kunden auch umsetzen

Erfahren Sie, wie Sie alleine durch die Veränderung Ihrer Erwartungshaltung und einer klaren Zielsetzung Ihre Preise deutlich verbessern und lernen Sie gleichzeitig Ihren Privatkunden in Preisgesprächen mit einem ganz neuen Selbstbewusstsein zu begegnen.

Das Seminar wendet sich an selbstständige Handwerksmeister (Schreiner, Tischler, Maler, Fliesenleger, Heizungsbauer, Elektriker, Raumausstatter) die ihre Produkte und Dienstleistungen bei Privatkunden im Eigenheimbereich anbieten und die sich trotz sehr guter Leistungen zu oft unter Wert verkaufen.

Mehr erfahren >
Nächster Termin: Freitag, den 06. September 2019 (Anmeldung bis 03. September 2109)
Dauer: von 15:30 Uhr bis 19:00 Uhr - Veranstaltungsort: Bottrop

Das kann doch nicht alles gewesen sein?

Lesen Sie Referenzen von meinen Kunden, denen ich Motivation, Schaffensfreude und neue Tatkraft vermitteln konnte und die ihre finanzielle Sicherheit dauerhaft erreicht haben. Trotz oft denkbar schlechter Ausgangslage…

Kontaktdaten der Referenzgeber
Wenn Sie mit einem meiner Referenzgeber persönlich sprechen möchten, gebe ich Ihnen gerne die nötigen Kontaktdaten. Bitte melden Sie sich bei mir. Vielen Dank.
Wunschpreis-Geht das?

Der Erstkontakt mit Paul Meyer entstand durch das Seminar „Kopf schlägt Preis“. Kann ich nur empfehlen. Danach haben wir uns sehr schnell dazu entschieden, Paul Meyer in unser Boot zu holen. Seit nun mehr 1 1/2 Jahren unterstützt und begleitet uns Paul, im Bereich Marketing, Internetauftritt und Wunschkundengewinnung, sowie beim Erzielen von Wunschpreisen. Bis heute haben wir unsere Entscheidung keinen Tag bereut. Paul verfolgt konsequent gesetzte Ziele, hat tolle Ideen zur Kundengewinnung und immer eine Lösung parat.
Vielen Dank für deine bis jetzt geleistete Arbeit. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.
Herzlichst Christina W., Barßel

Glaubenssätze verändert

Lieber Paul, durch Dich haben wir gelernt unsere Glaubenssätze zu überdenken und durch neue zu ersetzen. Das eröffnet uns ganz neue Möglichkeiten, an die wir früher nicht geglaubt haben und die nun plötzlich Wirklichkeit werden. Durch Deine stetige Betreuung sind wir nun auf einem tollen Weg, der uns sonst verschlossen geblieben wäre. Vielen Dank für die vielen neuen Ideen und auch die Hilfe bei der Umsetzung. Das was Jan und mir am schwersten fällt ist unsere Gewohnheiten zu verändern, denn vieles wurde uns ja jahrelang vorgelebt und wir haben es ungefragt übernommen. Danke für Deine Geduld. Julia B. aus Bottrop